elsinger news

Amprobe Wärmebildkamera

Amprobe IRC-110-EUR Wärmebildkamera
IRC-110-EUR

Die Wärmebildkamera IRC-110-EUR von Beha-Amproble ermöglicht einfaches Anvisieren und Aufnehmen von Objekten und die anschließende schnelle und exakte Erkennung von wärmebedingten Problemen.

Weiterlesen …

Fluke Diagnose-Videoskope

Fluke Diagnose-Videoskope
Fluke DS703 FC

Die Vorteile von Videoskopen sind hinreichend bekannt. Bei Inspektionen in der Industrie werden aber leistungsfähige Diagnose-Videoskope benötigt, die auch bei verschmutzten und rauen Umgebungsbedingungen eingesetzt werden können!

Weiterlesen …

"Industrie 4.0 zum Anfassen"

von Manuela Schwec

Smart Factory zeigt Möglichkeiten der vernetzten Produktion auf!

Smart Factory
Smart Factory

 

Ein besonderes Augenmerk liegt darauf, die Optimierungspotentiale und Synergien der vernetzten Produktion für den Mittelstand verfügbar zu machen. Wie solch eine mittelständische "Smart Factory" funktioniert, wird in der Musterfabrik gezeigt, in der Vernetzung von Produktionsprozessen exemplarisch demonstriert wird.

Herzstück dieses Systems ist die Datenmanagement-Software EDM 4.0, die mittels SQL-Datenbank alle produktionsrelevanten Daten zentral vorhält und den Abteilungen in Echtzeit erstellt. Ändert etwa die Entwicklungsabteilung die Parametrisierung von Mess- und Prüfgeräten oder nimmt sie Korrekturen an den Konstruktionsdaten vor, sind diese Informationen und Vorgaben augenblicklich in allen Montage- und Endprüfungsbereichen verfügbar. Auf diese Weise ist über die gesamte Prozesskette hinweg die Einheitlichkeit und Vergleichbarkeit von Messungen garantiert. Der Entwickler wiederum kann auf zentral archivierte Produktionsdaten und Rücklaufinformationen zugreifen und Fehler- sowie Reparaturstatistiken in seine Arbeit einfließen lassen. Ergänzend kommt hinzu, dass die Software auch den Datenaustausch mit ERP-Systemen ermöglicht.

Neben der Vernetzung von Teilprozessen industrieller Produktion der Smart Factory wird auch die Umsetzung integrierter Sicherheitsmaßnahmen verdeutlicht, etwa anhand der Verknüpfung von Zutrittskontrolle und Arbeitsplatzsystem: Hat sich der Techniker nicht via ID-Card authentifiziert, kann er das System nicht in Betrieb nehmen. Alle installierten Sicherheits- und Arbeitsplatzsysteme setzen dabei auf hochmodernen Netzwerkinfrastruktur-Komponenten auf.

 

Wir unterstützen Sie gerne bei der Umsetzung und Planung zur "Industrie 4.0"!!

 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf ...

Zurück